Wassersperren für die Garage: Überblick der Systeme

Wassersperren für die Garage: Überblick der Systeme

In den letz­ten Jah­ren ist immer mehr zu sehen, wie die Hoch­was­ser­ge­fahr bei den sich ver­än­der­ten Wet­ter­ver­hält­nis­sen steigt. Des­halb wer­den Was­ser­sper­ren für die Gara­ge auch immer belieb­ter. Die Gara­ge ist oft­mals ein schwa­cher Punkt am Haus, wenn es um Hoch­was­ser und Stark­re­gen geht.

Damit Sie kein Was­ser mehr in der Gara­ge haben, wer­den wir Ihnen heu­te bei der Aus­wahl geeig­ne­ter Was­ser­sper­ren für die Gara­ge hel­fen. 

Wenn vie­le frü­her noch dach­ten, dass nur die Gebie­te betrof­fen sind, die in der Nähe eines Sees oder eines Flus­ses sind, ist die­se Annah­me heu­te bereits über­holt. Sicher­lich ken­nen Sie jeman­den oder waren sogar selbst schon von einer Über­schwem­mung betrof­fen.

Neh­men wir doch das Bei­spiel in Wup­per­tal im Jah­re 2018. Hier wur­de durch einen Stark­re­gen die gan­ze Stadt über­schwemmt und dar­an war nicht die Wup­per schuld!

Daher ist es ver­ständ­lich, dass Sie sich Gedan­ken dar­über machen, ihre Gara­ge mit einer Was­ser­sper­re zu ver­se­hen, um genau die­sen Gefah­ren vor­zu­beu­gen.

Da es sehr vie­le Sys­te­me bei den Was­ser­sper­ren gibt, möch­ten wir Ihnen mit die­sem Arti­kel einen genau­en Über­blick über Ihre Mög­lich­kei­ten geben, Ihre Gara­ge opti­mal vor sol­chen Umwelt­ein­flüs­sen zu schüt­zen.

Damit kön­nen Sie hin­ter­her eine gute Ent­schei­dung bei der Wahl des rich­ti­gen Sys­tems für Ihre Gara­ge tref­fen.

In die­sem Arti­kel fin­den Sie fol­gen­de Was­ser­sper­ren für die Gara­ge:

Inhalts­ver­zeich­nis

1. Mobi­le Was­ser­sper­ren für die Gara­ge

2. Was­ser­sper­ren für Gara­gen bei mitt­le­rer Über­schwem­mung

3. Was­ser­sper­ren um die Gara­ge voll­stän­dig zu schlie­ßen

4. Auto­ma­ti­sche Was­ser­sper­ren für die Gara­ge

5. Wei­te­re Fra­gen und Ant­wor­ten zu Was­ser­sper­ren für die Gara­ge

1. Mobile Wassersperren für die Garage

Zunächst ein­mal ist es wich­tig, dass Sie sich dar­über im Kla­ren sind, was unter den mobi­len Was­ser­sper­ren für die Gara­ge zu ver­ste­hen ist.

Ein mobi­ler Was­ser­schutz ist durch einen fle­xi­blen Auf- und Abbau gekenn­zeich­net.

Die Abgren­zung zu ande­ren Sys­te­men ist schwie­rig. Oft­mals wer­den auch Semi-Sta­tio­nä­re Sys­te­me als mobi­le Sys­te­me bezeich­net.

Der Fokus liegt hier­bei auf dem Wort „mobil“ und macht das gan­ze Sys­tem fle­xi­bel. Dies ist gera­de bei der Gara­ge von gro­ßer Wich­tig­keit, da Sie die­se meist täg­lich befah­ren müs­sen, wenn Sie zur Arbeit oder ande­ren Tätig­kei­ten fah­ren. Dem­nach soll­te der Was­ser­schutz der Gara­ge genau­so fle­xi­bel sein, wie Sie selbst.

Als mög­li­che Sys­te­me gibt es unter ande­rem:

Mobi­le Hydro­s­na­kes für die Gara­ge

Nach­tei­le mobi­ler Was­ser­sper­ren für Gara­gen: Bei den mobi­len Sys­te­men ergibt sich natür­lich auch ein Pro­blem. Sie müs­sen die­se Sys­te­me immer auf- und abbau­en. Wenn der Schutz nicht ange­bracht wur­de, wenn es zu einer Über­schwem­mung kommt, haben Sie trotz Was­ser­sper­ren Was­ser in der Gara­ge. Unab­hän­gig davon, ob es sich um Stark­re­gen oder Fluss­hoch­was­ser han­delt.

Wei­ter­hin hel­fen mobi­le Was­ser­sper­ren für Gara­gen auch nur bei Über­schwem­mun­gen von bis zu 60 cm. Dar­über hin­aus wer­den Ihnen mobi­le Was­ser­sper­ren nicht mehr hel­fen.

Genau aus die­sem Grund haben wir Ihnen im nächs­ten Abschnitt wei­te­re Sys­te­me mit Prei­sen auf­ge­lis­tet. Die­se sind nicht alle kom­plett mobil, kön­nen aber eben­falls ein­fach auf und abge­baut wer­den.

Möch­ten Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Hoch­was­ser­schutz von Gara­gen, soll­ten Sie auch die­sen Arti­kel anse­hen: https://www.hochwasserschutz-profis.de/hochwasserschutz-garageneinfahrt-sicher-gegen-hochwasser/

2. Wassersperren für Garagen bei mittlerer Überschwemmung

Eine ers­te Mög­lich­keit der Was­ser­sper­ren für Gara­gen zeigt sich in der halb­ho­hen Vari­an­ten gegen mitt­le­re Über­schwem­mun­gen. Wir gehen jetzt auf Sys­te­me ein, die bei Stau­hö­hen über 60 cm hel­fen kön­nen. Hier­bei ist es natür­lich wich­tig, dass Sie die für Ihre Ansprü­che bes­te Vari­an­te aus­wäh­len, um nicht täg­lich die Anschaf­fung zu bereu­en.

Magnet­schott vor einem Tor

Daher haben wir Ihnen nach­fol­gend nur die bes­ten Mög­lich­kei­ten auf­ge­lis­tet:

Sys­tem Beschrei­bung Kos­ten
Fle­xi­ble Sper­ren für den Hoch­was­ser­schutz Hier­un­ter fal­len alle Sys­te­me, die ohne wei­te­re Ele­men­te funk­tio­nie­ren. Es sind also fle­xi­ble Was­ser­sper­ren für die Gara­ge, bei denen Sie die Sper­re ein­fach auf­bau­en und die Sper­re sich bei einem Was­ser­stand selbst auf­bäumt. Z. B. die Leni­or-Sper­re, die Sie bei uns erhal­ten kön­nen. 400,00 ‑1500,00 € pro Meter. Die­se Kos­ten sind stark von der Höhe abhän­gig
Deich­sys­te­me als Hoch­was­ser­schutz Hier­bei han­delt es sich um einen fle­xi­blen Deich der mit Was­ser gefüllt wird. Auch hier sind Sie bei der Län­ge und Höhe fle­xi­bel. 250,00 – 1500,00 € pro Meter. Abhän­gig von Höhe und Län­ge.
Alu-Schotts als Was­ser­sper­ren für die Gara­ge Wei­ter­hin gibt es vie­le ver­schie­de­ne Alu-Schotts, die Sie als Was­ser­sper­ren für die Gara­ge nut­zen kön­nen. Höhen über 60 cm sind hier kein Pro­blem. Hier ein Bei­spiel, wie solch ein Sys­tem aus­se­hen könn­te: Alu-Schott gegen Hoch­was­ser  Abhän­gig von Höhe und Brei­te, lie­gen die Kos­ten hier bei 600,00 – 3000,00 € 
Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re für Gara­gen Das ist die mobils­te Vari­an­te, bei der meh­re­re Sper­ren neben­ein­an­der ver­spreizt wer­den. Nach dem Auf­pum­pen die­ser Bar­rie­re bie­tet es einen Schutz mit einer Stau­hö­he von bis zu 60cm. Kos­ten bei zwei Sper­ren mit Ver­bin­dungs­ele­ment: 1.649,00 €
Alu-Damm­bal­ken Die­se Damm­bal­ken wer­den vor oder hin­ter der Gara­ge ange­bracht und bie­ten eine Stau­hö­he von 20 bis 200 cm. Je nach Stau­hö­he und Her­stel­ler von 630,00 Euro bis 2.700,00 €.
Magnet­schott als Was­ser­sper­re für die Gara­ge Die­ser Schutz wird ein­fach vor das Gara­gen­tor gestellt. Er funk­tio­niert mit Magne­ten und ist aus Sicht des Ein­baus, eines der ein­fachs­ten Sys­te­me. Hier der Link zum Pro­dukt: Magnet­schott 2.800,00 € zzgl. Ein­bau­kos­ten i.H.v. 300,00 €

Wenn Sie wirk­lich viel Hoch­was­ser haben, durch Stark­re­gen oder Fluss­hoch­was­ser, reicht es viel­leicht nicht aus, die Gara­ge nur halb­hoch zu schüt­zen. Dann soll­ten Sie den Schutz der Gara­ge in vol­ler Höhe pla­nen.

Die wich­tigs­ten Sys­te­me in die­sem Bereich erhal­ten Sie im nächs­ten Abschnitt. Wenn Sie sich direkt zu Hoch­was­ser­schutz­to­ren infor­mie­ren möch­ten, schau­en Sie sich die­sen Arti­kel an: https://www.hochwasserschutz-profis.de/so-finden-sie-ein-passendes-hochwasserschutztor/

3. Wassersperren um die Garage vollständig zu schließen

Haben Sie eine tief lie­gen­de Gara­ge und benö­ti­gen Sie daher einen umfang­rei­che­ren Schutz als die halb­ho­he Vari­an­te?

Dann emp­feh­len wir Ihnen die geschlos­se­nen Sys­te­me, die die Mög­lich­kei­ten bie­ten Ihre Gara­ge kom­plett abzu­schot­ten. Fol­gen­de Was­ser­sper­ren für Ihre Gara­ge bie­ten sich an:

Die ers­te Mög­lich­keit sind eben­falls die Alu-Damm­bal­ken, denn die­se kön­nen auch für eine kom­plet­te Abdich­tung Ihrer Gara­ge ver­wen­det wer­den. Die­se Vari­an­te eig­net sich für Hoch­was­ser, die durch einen Fluss ent­steht. Die Kos­ten sind aber auch nicht uner­heb­lich und betra­gen mehr als 4.000€ bei Selbst­ein­bau.

Die zwei­te Mög­lich­keit für eine voll­stän­di­ge Was­ser­sper­re Ihrer Gara­ge besteht bei der Vari­an­te der Magnet­schotts, wel­che sehr schnell ein­ge­baut wer­den kön­nen. Die Kos­ten betra­gen hier­bei über 4.000 €.

 

Als letz­tes könn­ten Sie noch das Gara­gen­tor kom­plett aus­tau­schen in ein was­ser­dich­tes Gara­gen­tor. Hier­bei gehen die Kos­ten aber bei cir­ca 7.000 € los zzgl. der Ein­bau­kos­ten. Der Vor­teil bei was­ser­dich­ten Gara­gen­to­ren ist natür­lich, dass Sie die Gara­ge ein­fach nur schlie­ßen müs­sen, um einen Hoch­was­ser­schutz zu haben.

Die was­ser­dich­ten Gara­gen­to­re gibt es in ver­schie­de­nen Far­ben und Aus­füh­run­gen. Ger­ne kön­nen Sie bei all die­sen Sys­te­men bei uns eine Anfra­ge stel­len. Wir hel­fen Ihnen das pas­sen­de Sys­tem zu fin­den. 

Bei allen Mög­lich­kei­ten ist es aber immer rat­sam, dass Sie einen Fach­mann zu rate zie­hen, der Ihre Gara­ge genau ein­schät­zen und Ihnen die bes­te Mög­lich­keit emp­feh­len kann.

4. Automatische Wassersperren für die Garage

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, wie Sie Ihre Gara­ge schüt­zen kön­nen, ohne dass Sie das kom­plet­te Tor aus­tau­schen, sind auto­ma­ti­sche Was­ser­sper­ren für die Gara­ge. Wenn Sie sich um den Hoch­was­ser­schutz kei­ne Sor­gen mehr machen möch­ten und es sich bei Ihnen um eine Über­schwem­mung von unter einem Meter han­delt, soll­ten Sie einen Blick auf sol­che Sys­te­me legen.

Als bes­te und ein­fachs­te Lösung eig­net sich das Auto­ma­tik-Sys­tem für Ihr Vor­ha­ben. Hier­bei wird eine auto­ma­ti­sche Was­ser­sper­re vor der Gara­ge ein­ge­baut. Die Was­ser­sper­re funk­tio­niert ohne Strom. Die­se Inves­ti­ti­on eig­net sich natür­lich am bes­ten dafür, wenn Sie in einem Gebiet woh­nen, in wel­chem häu­fig Hoch­was­ser vor­kommt.

Auto­ma­ti­sches Hoch­was­ser­schott

Bei die­ser Vari­an­te ist es gut, wenn ein Fach­mann sich genau die Maße Ihrer Gara­ge anschaut und dem­entspre­chend das Gara­gen­tor in Auf­trag gibt, damit es auch hin­ter­her den bes­ten Schutz für Ihre Autos bie­tet.

Natür­lich hat die­ses Sys­tem auch sei­nen Preis. Eine auto­ma­ti­sche Was­ser­sper­re für die Gara­ge kos­tet über 15.000 €, wobei hier noch der Ein­bau mit ein­ge­rech­net wer­den muss.

Aber wenn Sie sich über­le­gen, dass es sich hier­bei um eine Vari­an­te han­delt, die auto­ma­tisch betrie­ben wird und Sie nicht immer die ande­ren mobi­len Vari­an­ten ein- und aus­bau­en müs­sen, lohnt es sich wirk­lich dar­über nach­zu­den­ken, die­se Mög­lich­keit in Betracht zu zie­hen. Gera­de, wenn Sie teu­re Autos besit­zen, soll­ten Sie über die­se Finan­zie­rung zum Schutz Ihrer Wert­ge­gen­stän­de nach­den­ken.

 

Wenn Sie zu die­sem The­ma noch Fra­gen haben, zögern Sie bit­te nicht uns zu kon­tak­tie­ren. Wir hel­fen Ihnen schnell, unver­bind­lich und kos­ten­los wei­ter.