Hochwasserdamm privat und öffentlich: Eine Übersicht der Systeme

Hochwasserdamm privat und öffentlich: Eine Übersicht der Systeme

Oft weiß man nicht genau was zu tun ist, wenn man über Hoch­was­ser­schutz spricht. Aus die­sem Grund haben wir uns dafür ent­schie­den ein Arti­kel über den Hoch­was­ser­damm und ande­ren mobi­len Sys­te­me zu schrei­ben. Es gibt vie­le ver­schie­de­ne Hoch­was­ser­däm­me für Feu­er­weh­ren und Kom­mu­nen, die­se haben die Fach­leu­te nor­ma­ler­wei­se vor Ort und wis­sen genau was zu tun ist. Als pri­va­ter Anwen­der ken­nen Sie sich hier jedoch nicht so aus, wie die Fachleute.

Des­halb möch­ten wir Ihnen heu­te ver­schie­de­ne Hoch­was­ser­däm­me für die pri­va­te Anwen­dung vor­stel­len und auf­zei­gen, wel­che Sie nut­zen kön­nen. Star­ten wir mit dem bekann­tes­ten System.

Ist ein Hoch­was­ser­damm aus Alu­mi­ni­um (Damm­bal­ken-Sys­tem) für mich rich­tig? Ein Hoch­was­ser­damm aus Alu­mi­ni­um stellt für die meis­ten die idea­le Lösung dar. Meis­tens jedoch, wenn Sie das Was­ser nur kurz­fris­tig von Türen und Fens­tern Fern­hal­ten möch­ten. Bei den Hoch­was­ser­däm­men aus Alu­mi­ni­um kommt es näm­lich häu­fig zu Sicke­rungs­ra­ten, die bei län­ge­ren Stand­zei­ten pro­ble­ma­tisch wer­den. Ansons­ten ist es schnell auf­ge­baut und meis­tens güns­ti­ger als ande­re Systeme.

In die­sem Arti­kel wer­den wir alle Fra­gen rund um die ver­schie­de­nen Hoch­was­ser­däm­men für pri­va­te Anwen­dun­gen klä­ren. Wir wer­den Ihnen ein paar Prei­se nen­nen, Ihnen Tipps geben, wie Sie Geld spa­ren kön­nen und wel­che Alter­na­ti­ven es noch gibt.

Alles über den Hochwasserdamm aus Aluminium für private Anwender

Ein Hoch­was­ser­damm aus Alu­mi­ni­um für den Hoch­was­ser­schutz kann man in drei ver­schie­de­nen Vari­an­ten instal­lie­ren: Sie kön­nen das Sys­tem inner­halb der Lai­bung auf der Lai­bung oder hin­ter der Labung instal­lie­ren. Hier­bei han­delt es sich um die Lai­bung vor der Tür oder der Öff­nung. Der Boden soll­te dabei an der schüt­zen­den Öff­nung ziem­lich eben sein. Soll­ten die Vor­aus­set­zun­gen vor oder hin­ter der Tür uneben und kom­plex sein, dann grei­fen Sie lie­ber zu alter­na­ti­ven Systemen.

Hier zwei alter­na­ti­ve Hoch­was­ser­däm­me für den pri­va­ten Gebrauch:

Ein wei­te­rer, sehr wich­ti­ger Punkt, wel­cher von den meis­ten Her­stel­lern oft ver­schwie­gen wird, ist die Sicke­rungs­ra­te fast aller Damm­bal­ken­sys­te­me. 95% der Damm­bal­ken­sys­te­me aus Alu­mi­ni­um sind nicht zu 100% dicht. Das gilt übri­gens auch für die meis­ten mobi­len Sys­te­me. Die Sicke­rungs­ra­te der Sys­te­me ist unter­schied­lich, da es bei der Her­stel­lung und dem Auf­bau eben­falls vie­le Unter­schie­de gibt. Die­se hängt nicht nur vom Auf­bau des Sys­tems, son­dern auch an den Dich­tun­gen und der zu schüt­zen­den Flä­che ab.

Wenn Sie also dafür sor­gen möch­ten, dass kein Was­ser ins Haus dringt, weil Sie zum Bei­spiel einen emp­find­li­chen Boden haben, soll­ten Sie nicht zu Hoch­was­ser­däm­men aus Alu­mi­ni­um greifen.

Eben­so wich­tig ist die Mate­ri­al­stär­ke. Wenn Sie grö­ße­re Län­gen von über 3 m über­win­den müs­sen spielt die­se eine gro­ße Rol­le. Je stär­ker das Mate­ri­al ist, des­to unbieg­sa­mer wird es. Ach­ten Sie also nicht nur auf die Dich­tun­gen, son­dern auch auf die Stär­ke des Materials.

Kom­men wir nun zu den ver­schie­de­nen Vari­an­ten von Damm­bal­ken­sys­te­men. Alle Damm­bal­ken­sys­te­me sind irgend­wo ähn­lich. Das Sys­tem der Fir­ma Reit­tha­ler ist das ein­zi­ge, wel­ches sich davon unter­schei­det. Denn die­se haben einen Hoch­was­ser­damm aus Alu­mi­ni­um erfun­den, wel­cher von vor­ne statt von oben bedient wer­den kann, die­ses wird kom­plett dicht. Im Prin­zip kann man jedoch in 2 Kate­go­rien unterscheiden:

  • Güns­ti­ge Sys­te­me, die in den meis­ten Fäl­len selbst zusam­men­ge­baut wer­den müs­sen. Je güns­ti­ger das Sys­tem wird des­to mehr müs­sen Sie selbst bau­en. Sol­che fin­den Sie im Bau­markt, Online­shops oder bei Alu-Bau­ern, die die­se selbst zusam­men­ge­baut und ent­wi­ckelt haben.
  • Preis­lich geho­be­ne Sys­te­me, wie zum Bei­spiel die von Pre­fa oder DPS. Wenn Sie höhe­re Anfor­de­run­gen haben oder ein dich­tes Sys­tem brau­chen, soll­ten Sie eher zu sol­chen Sys­te­men greifen.

Der Punkt der Mon­ta­ge kann Ihnen sehr viel Geld spa­ren. Wir ver­an­schla­gen für die Mon­ta­ge Nor­ma­ler­wei­se 150,00€ Anfahrt und 250,00€ – 400,00€ Mon­ta­ge­kos­ten. Mit die­sen Kos­ten kön­nen Sie auch bei ande­ren Her­stel­lern rech­nen. Dies liegt dar­an, dass die Mon­ta­ge eines Hoch­was­ser­schutz­sys­tems sehr viel Zeit in Anspruch neh­men kann. Wenn also jemand bei Ihnen daheim vor­bei­kommt, um ein Hoch­was­ser­schutz ein­zu­bau­en, sind Sie meis­tens der ein­zi­ge Ter­min an dem Tag.

Wenn Sie jedoch etwas hand­werk­lich begabt sind, dann kön­nen Sie den Hoch­was­ser­damm für den pri­va­ten gebrauch auch selbst ein­bau­en. Meis­tens müs­sen Sie 4–6 Löcher boh­ren und etwas Sili­kon han­tie­ren, um solch einen Hoch­was­ser­damm an die Wand zu bekom­men. Ansons­ten kön­nen Sie auf ein Sys­tem grei­fen, wel­ches kom­plett ohne Mon­ta­ge aus­kommt und nur an die Tür gestellt wird. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie in unse­rem Arti­kel Dam Easy Hoch­was­ser­schutz für Türen und Garagen.

Hier der Link zum alter­na­ti­ven Hoch­was­ser­damm Dam Easy: https://www.hochwasserschutz-profis.de/mobile-hochwasserschutzwand-fuer-tueren-dam-easy-hochwassersperre/

Oder Sie kau­fen das Sys­tem direkt in unse­rem Online­shop hier: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren

Einen Hoch­was­ser­damm aus Alu­mi­ni­um kön­nen Sie natür­lich auch sel­ber bau­en. Dafür benö­ti­gen Sie etwas hand­werk­li­ches Geschick und die rich­ti­gen Mate­ria­li­en. Sie soll­ten U‑Profile und Damm­bal­ken­pro­fi­le mög­lichst pas­send kau­fen. In ver­schie­de­nen Online­shops oder im Bau­markt fin­den Sie Alu-Recht­ecke als Zuschnitt.

Ach­ten Sie dar­auf, dass die Dich­tun­gen beim Ein­füh­ren der Bal­ken leicht gepresst wer­den. Bei den Zwi­schen­dich­tun­gen soll­ten Sie außer­dem dar­auf ach­ten, dass die­se fle­xi­bel sind und für eine Abdich­tung sor­gen können.

Beach­ten Sie, dass es nicht ein­fach ist sein eige­nes Damm­bal­ken­sys­tem zu bau­en. Der Auf­wand lohnt sich meis­tens nur, wenn Sie meh­re­re Meter Damm­bal­ken benötigen.

Hochwasserdamm aus Aluminium: Preisliste und Alternativen dazu!

Hier eine klei­ne Über­sicht, was 1qm Hoch­was­ser­damm für pri­va­te Anwen­der bei ver­schie­de­nen Her­stel­lern kos­ten. Beach­ten Sie dabei, dass es sich hier um Prei­se han­delt,  wenn man das Sys­tem inner­halb der Labung anbringt. Alle Prei­se sind Brut­to­prei­se zzgl. Versand.

  • Bau­haus: 299,00€
  • Kema: 587,00€
  • Wir: 705,67€
  • IBS: 733,63€

Es kommt natür­lich auch dar­auf an, wofür das Sys­tem genutzt wird, hier eini­ge Beispiele:

Damm­bal­ken Preis­lis­te für Fenster: 

  • 80 cm Brei­te und 50cm Höhe: Metall­bau­er 414,00€ / Ebay 441,77€, Stein­hard 465,00€ – Vari­an­te 50 x 150mm, Pre­fa 449,94 – Vari­an­te 50 x 200mm, Wir 455,40€
  • 80 cm Brei­te und 70 cm Höhe (Kom­plett­ver­schluss): Metall­bau­er 491,00€ / Ebay 498,49€, Stein­hard 597,00€ – Vari­an­te 50 x 150 mm, Pre­fa 588,26 € – Vari­an­te 50 x 200 mm, Howa­kit 251,26 € – Vari­an­te 1,20 m x 0,8 m, Wir 540,10 €

Damm­bal­ken-Sys­te­me für Türen 

  • 100 cm Brei­te und 50 cm Höhe: Metall­bau­er 376,00 €, Ebay 374,00€, Stein­hard 506,25 – Vari­an­te 50 x 150 mm, Pre­fa 539,69 € – Vari­an­te 50 x 200mm, Howa­kit 192,44€ – Vari­an­te 1,20 m x 0,6 m, Ama­ri 584,99€, Wir 413,60€
  • 100 cm Brei­te und 100 cm Höhe: Metall­bau­er 593,00€, Ebay 604,44€, Stein­hardt 1012,50€ – Vari­an­te 50 x 150 mm, Pre­fa 961,97€ – Vari­an­te 50 x 200 mm, Howa­kit 251,26€ – Vari­an­te 1,20 m x 0,8 m, Ama­ri 843,53€, Wir 652,30€
  • 100 cm Brei­te und 150 cm Höhe: Metall­bau­er 776,00€, Ebay 906,66€, Stein­hardt 1518,75€ – Vari­an­te 50 x 150 mm, Pre­fa 1519,45€ – Vari­an­te 50 x 200 mm, Howa­kit 301,68 – Vari­an­te 1,20 m x 1,0 m, Ama­ri 1215,97€, Wir 853,60€
  • 100 cm Brei­te und 220 cm Höhe (Voll­ver­schluss): Metall­bau­er 1264,00€, Ebay 1329,76€, Stein­hardt 2227,50€ – Vari­an­te 50 x 150 mm, Pre­fa 1991,75€ – Vari­an­te 50 x 200 mm, Ama­ri 1619,12€, Wir 1390,40€

Da wir gera­de beim Hoch­was­ser­schutz von Türen sind: All Wea­ther Indus­tries hat die Dam Easy® Hoch­was­ser­sper­re ent­wor­fen. Dies ist das ers­te kom­plett fer­ti­ge, auf­blas­ba­re Hoch­was­ser­schutz­sys­tem, wel­ches bei Stark­re­gen und Hoch­was­ser vor Über­schwem­mun­gen schützt. Die­se Hoch­was­ser­bar­rie­re ver­hin­dert das Ein­tre­ten von Hoch­was­ser und Stark­re­gen durch Türen und schützt Sie. Fra­gen Sie uns ein­fach nach einem Angebot!

Alternativen Hochwasserdämme für den privaten Anwender

Als letz­tes kom­men wir zu den Alter­na­ti­ven Sys­te­men, falls Sie wäh­rend des Lesens gemerkt haben, dass ein Alu-Damm­bal­ken­sys­tem nicht die rich­ti­ge Wahl für Sie ist.

Magnet­schott: Um die­sen nut­zen zu kön­nen müs­sen vor­her Magnet­schie­nen in die Erde und die Mau­er ein­ge­las­sen wer­den. Danach wer­den die Schotts von vor­ne auf­ge­setzt. Die Magne­te zie­hen das Schott zusam­men und der Was­ser­druck von Außen sorgt für zusätz­li­che Abdich­tung. Dies ist ein Sys­tem, wel­ches ein­fach instal­liert wird und 100% was­ser­dicht ist. Ein Magnet­schott kos­tet etwa 613,00€ zzgl. Ein­bau. – Hier der Link dazu: https://www.hochwasserschutz-profis.de/hochwasserschutz-einer-tuer-und-einer-garage/

Dam Easy: Bei die­sem Sys­tem müs­sen kei­ne Schie­nen ange­bracht wer­den. Das Sys­tem wird zwi­schen die Tür gestellt, ver­spritz und auf­ge­pumpt. Direkt danach haben Sie ein was­ser­dich­tes Sys­tem, wel­ches vor 60cm Hoch­was­ser schützt. Die Instal­la­ti­on ist sehr schnell und kann von jedem aus­ge­führt werden.

Damm­ta­feln: Außer­dem gibt es noch die Damm­ta­feln, die­se sind um eini­ges leich­ter, als die Alu-Damm­bal­ken. Hier wer­den eben­falls Schie­nen rechts und links gesetzt und danach wird die Damm­ta­fel rein geho­ben. Im Gegen­satz zu den Alu-Damm­bal­ken han­delt es sich bei der Damm­ta­fel jedoch um ein Stück.

Des Wei­te­ren möch­ten wir Ihnen noch einen klei­nen Tipp geben zum The­ma Ver­si­che­run­gen, damit Sie etwas spa­ren können.

Wenn Sie eine Wohn­ge­bäu­de- und eine Haus­rats­ver­si­che­rung mit Ele­men­tarbau­stein haben, wur­de der letz­te Scha­den bestimmt von Ihrer Ver­si­che­rung übernommen.

Wenn Sie jedoch nun zur Hoch­was­ser­vor­sor­ge Alu-Damm­bal­ken kau­fen, könn­te die­se die­sen Schritt finan­zi­ell entlohnen.

Fra­gen Sie somit vor­her bei Ihrer Ver­si­che­rung nach, ob es Rabat­te gibt, wenn Sie etwas für den Hoch­was­ser­schutz kau­fen. Am bes­ten kön­nen Sie natür­lich ver­han­deln, wenn Sie noch kei­nen Scha­den hat­ten. Die Ver­si­che­run­gen wol­len in den meis­ten Fäl­len dann den Beweis, dass die Sys­te­me, die Sie gekauft haben funk­tio­nie­ren. Prü­fen Sie also vor dem Kauf, ob es Prü­fun­gen oder min­des­tens Bewei­se von Prü­fun­gen gibt. In die­sem Fall wird die Ver­si­che­rung näm­lich mit­ma­chen und Ihnen unter Umstän­den einen Nach­lass geben.