Floodgate Hochwasserschutz – Erfahrung und Tests!

Floodgate Hochwasserschutz – Erfahrung und Tests!

Sie über­le­gen also eine Floo­d­ga­te Tür­sper­re gegen Hoch­was­ser zu kau­fen? Doch vor­her möch­ten Sie über Erfah­run­gen und Tests über das Floo­d­ga­te für den Hoch­was­ser­schutz lesen. Dann sind Sie hier auf der rich­ti­gen Sei­te gelan­det.

Ich habe das Floo­d­ga­te über sechs Jah­re lang ver­kauft und ken­ne dadruch die Details, Funk­tio­nen und Alles, was dazu gehört. Irgend­wann habe ich die Fir­ma, die das Floo­d­ga­te ver­kauft ver­las­sen, um mei­nen eige­nen Weg im Hoch­was­ser­schutz zu gehen.

Mitt­ler­wei­le ver­kau­fen wir ein Kon­kur­renz­pro­dukt zum Floo­d­ga­te. Wir ver­kau­fen die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re. Ich möch­te Ihnen trotz­dem ganz wert­neu­tral mit­tei­len, wann das Floo­d­ga­te gut funk­tio­niert, wel­che Alter­na­ti­ven es gibt und wie die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re gegen das Floo­d­ga­te abschnei­det.

So kön­nen Sie am Ende die­ses Arti­kels für sich selbst ent­schei­den, ob die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re für Ihre Pro­ble­ma­tik im Hoch­was­ser­schutz funk­tio­niert oder Sie etwas ande­res kau­fen soll­ten. Soll­ten irgend­wann Fra­gen bestehen, zögern Sie bit­te nicht mit uns in Kon­takt zu tre­ten. Wir hel­fen Ihnen ger­ne wei­ter.

Floodgate Türsperre Erfahrung vs. Dam Easy Erfahrung!

Zunächst möch­te ich Ihnen mei­ne Erfah­rung mit bei­den Sys­te­men mit­tei­len. Wahr­schein­lich gibt es in Deutsch­land kei­nen, der mehr Erfah­rung mit bei­den Sys­te­men gesam­melt hat als ich. Mei­ne Erfah­run­gen mit der Floo­d­ga­te Tür­sper­re und der Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re machen mich zum idea­len Rat­ge­ber für Sie.

Las­sen Sie uns zunächst den Auf­bau erklä­ren, bevor wir zu den ein­zel­nen Spe­zi­fi­ka­tio­nen der Sys­te­me kom­men.

Prin­zi­pi­ell lässt sich fest­stel­len, dass bei­de Sys­te­me eine ähn­li­che Funk­ti­on haben und etwa ähn­lich hoch sind.

Erfahrung mit dem Aufbau der Floodgate Hochwasserbarriere

Zunächst kom­men wir zum Auf­bau der Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re. Aus Erfah­rung kann ich sagen, dass die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re ziem­lich ein­fach im Auf­bau ist.

Die Bar­rie­re wird zwi­schen eine Mau­er Lai­bung gestellt und mit einer Rat­sche ver­spreizt. Dabei ist dar­auf zu ach­ten, dass zunächst seit­lich und spä­ter unten ver­spreizt wird. Abhän­gig davon wie eben oder uneben die Mau­er Lai­bung ist, in der die Sper­re gestellt wird, müs­sen Sie wei­te­re Vor­keh­run­gen tref­fen.

Die Sper­ren wer­den mit Dich­tungs­zu­la­gen gelie­fert und Sili­kon. Die Dich­tungs­zu­la­gen wer­den genutzt, um Uneben­hei­ten aus­zu­glei­chen. Das Sili­kon dient der Abdich­tung zu den Sei­ten und am Boden.

Ob Sie Sili­kon und die Dich­tungs­zu­la­gen benö­ti­gen, müs­sen Sie die Bar­rie­re zunächst auf­bau­en und im Ide­al­fall Pro­be­flu­ten. Andern­falls kön­nen Sie die Dich­tungs­zu­la­ge und das Sili­kon auch schon im Vor­aus nut­zen, um ganz sicher­zu­ge­hen.

Der Auf­bau dau­ert etwa 5–10 Minu­ten je, nach­dem wie groß die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­sper­re ist, die Sie auf­bau­en wol­len.

Wenn Sie erfah­ren wol­len, wie der Auf­bau der Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re genau aus­sieht, soll­ten Sie sich das Video zum Auf­bau anse­hen. Hier ein Link zum Video auf der Bau­markt-Sei­te. Die genau­en Spe­zi­fi­ka­tio­nen des Sys­tems fin­den Sie wei­ter unten.

Fazit: Die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re, kann ich aus Erfah­rung emp­feh­len. Gera­de, wenn Sie recht­wink­li­ge und glat­te Wän­de haben, ist die Sper­re opti­mal. Nach­teil ist das hohe Gewicht und das die Bar­rie­re aus meh­re­re Tei­len besteht, die ver­lo­ren gehen kön­nen. 

Erfahrung mit dem Aufbau der Dam Easy Hochwassersperre

Wie schon bespro­chen, ist auch die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re ähn­lich auf­ge­baut wie das Floo­d­ga­te. Die Bar­rie­re wird in eine Mau­er­lai­bung gestellt, ver­spreizt und auf­ge­pumpt. Dabei besteht die Bar­rie­re aus einem Teil. Die Rat­sche ist inte­griert, genau­so wie die Pum­pe zum Auf­pum­pen.

Durch den Schlauch, der in der Bar­rie­re instal­liert wur­de, kann durch das Pum­pen eine was­ser­dich­te Sper­re erstellt wer­den.

Genau­so wie beim Floo­d­ga­te, soll­te die Mau­er Lai­bung mög­lichst glatt, eben und recht­wink­lig sein. Dann haben Sie mit bei­den Sys­te­men kei­ne Pro­ble­me beim Ein­bau. Auch hier­zu ein Video zum Auf­bau der Bar­rie­re.

Wei­ter­hin hier ein Bild der Bar­rie­re. Lei­der konn­te ich kei­ne Bil­der der Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re bekom­men.

 

 

Fazit: Die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re kann ich eben­falls für Tür­öff­nun­gen emp­feh­len, die recht­wink­lig und glatt sind. Hier zeigt die Bar­rie­re gute Ergeb­nis­se in der Dich­tig­keit. Ein wei­te­rer Vor­teil ist, dass das Dam Easy aus einem Teil besteht. Es kann also nicht ver­lo­ren gehen. Nach­teil ist aller­dings, dass bei unge­ra­den Mau­er Lai­bun­gen die Instal­la­ti­on schwer wird. Dies ist aber auch beim Floo­d­ga­te der Fall. Hier soll­ten Sie lie­ber zu Alter­na­ti­ven grei­fen, die ich wei­ter unten auf­ge­führt habe.

Spezifikationen der Floodgate Hochwasserbarriere 

Hier eine Über­sicht der wich­tigs­ten Eck­da­ten zur Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re:

  • Höhe: 680 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (bei Wel­len­gang)
  • Brei­te: 650 mm bis 1660 mm mit einer Sper­re (Meh­re­re neben­ein­an­der mög­lich!)
  • Gewicht: 12,5 kg bis 31 kg pro Sper­re
  • Prü­fung: Prü­fung durch Kite­mark aus Groß­bri­tan­ni­en
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 17 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 5–10 Minu­ten
  • Tei­le: 7 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: In die Mau­er Lai­bung stel­len, mit der Rat­sche seit­lich Ver­spreiz­ten, dann die Stell­schrau­ben nach unten dre­hen.
  • Kauf­bar: https://www.bauhaus.info/

Spezifikationen der Dam Easy Hochwassersperre

Hier eine Über­sicht der wich­tigs­ten Eck­da­ten zur Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re:

  • Höhe: 750 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (maxi­ma­le Prü­fung, aller­dings tat­säch­lich höhe­re Absi­che­rung)
  • Brei­te: 780 mm bis 1100 mm mit einer Sper­re (Meh­re­re neben­ein­an­der mög­lich!)
  • Gewicht: 19,8 kg pro Sper­re
  • Prü­fung: Prü­fung durch TÜV Süd und CE-Kenn­zeich­nung
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 15 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 3–6 Minu­ten
  • Tei­le: 1 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: In die Mau­er Lai­bung stel­len, mit der Rat­sche seit­lich Ver­spreiz­ten, dann den äuße­ren Schlauch auf­pum­pen.
  • Kauf­bar: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren oder direkt bei uns

Fazit zur Erfahrung mit Floogate Hochwasserschutz vs. Dam Easy Hochwasserbarriere!

Bei­de Bar­rie­ren funk­tio­nie­ren nach einem ähn­li­chen Wirk­prin­zip. Zunächst müs­sen die Sper­ren in die Lai­bung vor der Tür gestellt wer­den, dann wer­den die­se seit­lich aus­ge­fah­ren. Im letz­ten Schritt wird dann ent­we­der der Schlauch auf­ge­pumpt (Dam Easy) oder nach unten ver­spreizt (Floo­d­ga­te). Beim Floo­d­ga­te müs­sen Sie even­tu­ell noch mit Sili­kon eine Dich­tung an die Mau­er schaf­fen oder die zusätz­li­chen Dich­tungs­strei­fen nut­zen, damit das Sys­tem was­ser­dicht wird.

Bei der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re blei­ben die­se Arbei­ten aus, sie kön­nen aller­dings auch nur 15 mm Uneben­hei­ten über­brü­cken, im Gegen­satz zu 17 mm beim Floo­d­ga­te. Mei­ne Erfah­rung im Auf­bau von bei­den Sper­ren hat mir gezeigt, dass die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re ein­fa­cher auf­zu­bau­en ist und weni­ger Anwen­dungs­feh­ler pas­sie­ren kön­nen.

Sie soll­ten bei einer unebe­nen Tür jedoch lie­ber von bei­den Sys­te­men Abstand neh­men und ein ande­res Sys­tem kau­fen. Hier­zu kom­men wir wei­ter unten noch.

Wei­ter­hin sehen Sie, dass bei einer Brei­te von 1100 mm beim Dam Easy Schluss ist, wäh­rend es hier­für noch wei­te­re Floo­d­ga­te Grö­ßen gibt, die Sie nut­zen kön­nen. Für eine Tür­brei­te, die Sie mit dem Dam Easy abbil­den kön­nen, soll­ten Sie mei­ner Mei­nung nach eher zum Dam Easy grei­fen. Alle ande­ren Grö­ßen soll­ten mit dem Floo­d­ga­te oder einem ande­ren Sys­tem geschützt wer­den. 

Wei­ter­hin liegt die Stau­hö­he bei bei­den Sys­te­men bei 600 mm. Dies liegt aber weni­ger an der tat­säch­li­chen Stau­hö­he, son­dern eher an der Prü­fung, die sich auf eine Stau­hö­he von maxi­mal 600 mm bezieht. Mit dem Dam Easy kön­nen Sie theo­re­tisch 750 mm schüt­zen, wäh­rend es beim Floo­d­ga­te 680 mm abbil­den kön­nen.

Bei­de Sys­te­me wer­den mei­ner Erfah­rung nach was­ser­dicht. Es kann bei bei­den Sys­te­men jedoch auch zu einer leich­ten Lecka­ge kom­men, die aber nicht wirk­lich fatal ist. Dies liegt mei­ner Erfah­rung nach oft dar­an, dass das Floo­d­ga­te Uneben­hei­ten nicht aus­glei­chen kann. Die­sel­be Pro­ble­ma­tik haben wir aber auch beim Dam Easy.

Kom­men wir nun nach mei­nem Erfah­rungs­be­richt zu den Tests von Floo­d­ga­te und Dam Easy. 

 

Floodgate Test vs. Dam Easy Test!  

Hier geht es nun um die Tests, die für das Floo­d­ga­te und Dam Easy durch­ge­führt wur­den. Bei­de Sys­te­me wur­den mehr­fach getes­tet und sind schon jah­re­lang im Ein­satz. Sie kön­nen sich also bei bei­den Sys­te­men sicher sein, dass die­se funk­tio­nie­ren.

Ich habe bei­de schon in Akti­on gese­hen und kann es mit mei­nen eige­nen Augen attes­tie­ren. Doch wie genau getes­tet wur­de, auch von offi­zi­el­len stel­len, zei­ge ich Ihnen in den zwei nach­fol­gen­den Abschnit­ten.

Dichtigkeit-Test der Floodgate Hochwasserbarriere 

Wie schon vor­her bespro­chen, habe ich die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re schon oft getes­tet und kann eine Funk­ti­on bestä­ti­gen. Wei­ter­hin wur­de die Bar­rie­re durch das Kite­mark Insti­tut in Groß­bri­tan­ni­en getes­tet. Lei­der fin­de ich zum Test kein Video, habe aber schon ein Video dazu gese­hen. Es geht hier also mit rech­ten Din­gen zu.

Der Test wur­de natür­lich unter opti­ma­len Vor­aus­set­zun­gen voll­zo­gen. So wie jeder Test ist also auch die­ser mit Vor­sicht zu genie­ßen. Wenn Ihre Mau­er­lai­bung nicht opti­mal für den Ein­satz ist, kann es hier zu einer Lecka­ge kom­men. Dies ist aller­dings auch bei der Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re der Fall.

Der Test des Floo­d­ga­te durch Kite­mark bestä­tigt dem Sys­tem eine Stau­hö­he von 600 mm.

MERKEN: Bei unebe­nen Mau­er­lai­bun­gen vor der Tür, lie­ber ein ande­res Sys­tem wäh­len! Glei­ches gilt für die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re. 

Dichtigkeit-Test der Dam Easy Hochwassersperre

Im Gegen­satz zum Test des Floo­d­ga­tes wur­de der Test des Dam Easy in Deutsch­land aus­ge­führt. Die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re hat einen Test durch den TÜV Süd bekom­men und eine CE-Kenn­zeich­nung. In dem Test wur­de eben­falls attes­tiert, dann die Bar­rie­re eine was­ser­dich­te Stau­hö­he von 600 mm bil­den kann.

Hier ein Video zum Test:

 

Fazit zum Floodgate Test vs Dam Easy Test! 

Bei­de Sys­te­me funk­tio­nie­ren bis zu einer offi­zi­el­len Stau­hö­he von 600 mm. Dies ist jedoch kein Zufall, son­dern liegt an den Tests, die bei­de eine Stau­hö­he von maxi­mal 600 mm abbil­den konn­ten.

Sowohl mit dem Floo­d­ga­te, als auch mit der Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re, kön­nen Sie höhe­re Stau­hö­hen erzie­len. Wei­ter­hin habe ich bei­de Bar­rie­ren schon in einem Live-Test gese­hen und weiß, dass die­se funk­tio­nie­ren.

Leid­glich wenn Sie eine sehr unebe­ne Mau­er­lai­bung haben, in der Sie die Sys­te­me stel­len möch­ten, soll­ten Sie eher zu ande­ren Sys­te­men grei­fen. Ande­re Sys­te­me schnei­den in einem Test bei die­sen Grund­vor­aus­set­zun­gen bes­ser ab als das Floo­d­ga­te oder die Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­ren.

Floodgate Türsperren Preis vs. Dam Easy Preis!

Kom­men wir nun, nach­dem wir die wich­tigs­ten Punk­te zur Funk­ti­on geklärt haben zum Preis der Floo­d­ga­te und Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re. Wie Sie schon gese­hen haben, gibt es bei der Floo­d­ga­te Sper­re eine grö­ße­re Varia­ti­on an Brei­ten, wäh­rend mit der Dam Easy Hoch­was­ser­bar­rie­re, eher Stan­dard-Türen gegen Hoch­was­ser geschützt wer­den kön­nen.

Soll­ten bei­de Sys­te­me als Hoch­was­ser­schutz für Ihre Tür nicht funk­tio­nie­ren, könn­te der letz­te Abschnitt zu den Alter­na­ti­ven inter­es­sant sein. Wei­ter­hin erklä­ren wir Ihnen wei­ter unten, wie die Hoch­was­ser­schutz­sys­te­me bei Gara­gen und Ter­ras­sen ein­ge­setzt wer­den.

Kom­men wir nun zu den Prei­sen des Floo­d­ga­te und der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re inkl. Zube­hör.

Größen der Floodgate Türsperre gegen Hochwasser

Hier eine Über­sicht der Floo­d­ga­te Prei­se bei 680 mm Höhe. Nach Brei­ten sor­tiert:

  • Brei­te von 650 bis 880 mm – Preis 695,00 € Brut­to
  • Brei­te von 750 bis 980 mm – Preis 699,00 € Brut­to
  • Brei­te von 870 bis 1100 mm – Preis 795,00 € Brut­to
  • Brei­te von 955‑1185 mm – Preis 905,00 € Brut­to
  • Brei­te von 1175 bis 1405 mm – Preis 995,00 € Brut­to
  • Brei­te von 1350 bis 1580 mm – Preis 1245,00 € Brut­to
  • Brei­te von 1520 bis 1660 mm – Preis 1529,00 € Brut­to

Die­se Prei­se sind für eine Bar­rie­re mit den Stan­dard­tei­len gül­tig. Even­tu­ell kom­men über­all noch Kos­ten für den Ver­sand hin­zu.

Größen der Dam Easy Hochwassersperre

Die Preis­ta­bel­le der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re sieht etwas über­sicht­li­cher aus:

  • Brei­te von 780 mm bis 1100 mm – 689,00 € Brut­to

Zu die­sem Preis kom­men noch Ver­sand­kos­ten hin­zu. Die Bar­rie­re ist 750 mm hoch.

Laufende Kosten der Floodgate Türsperre

Neben den ein­ma­li­gen Anschaf­fungs­kos­ten der Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re, soll­ten Sie außer­dem die Prei­se für die Ersatz­tei­le des Floo­d­ga­te ken­nen. Die­se müs­sen je nach Ver­brauch nach­ge­kauft wer­den.

Nen­nens­wert sind hier die Kos­ten für Sili­kon, Rat­sche, extra Dich­tun­gen und Ersatz­hül­len.

Die Ersatzhüllen können gewaschen, sollten aber alle paar Jahre gewechselt werden. Hier eine Preisübersicht der Floodgate Ersatzhüllen: 

  • Ersatz­hül­le für Grö­ße, XS, Stan­dard und Regu­lar = 99,00 €
  • Ersatz­hül­le für Grö­ße Medi­um und Lar­ge: 119,00 €
  • Ersatz­hül­le für Grö­ße XL = 149,00 € und für XXL = 215,00 €

Preise für die Dichtungszulage des Floodgates

  • Für Grö­ße XS, Stan­dard, Regu­lar, Medi­um = 39,00 €
  • Für Grö­ße Lar­ge, XL, XXL  = 45,00 €

Weitere Preise für Zubehör der Floodgate Türsperre gegen Hochwasser

  • Sili­kon: Abhän­gig von Qua­li­tät ca. 5–15,00 € pro Kar­tu­sche
  • Sili­kon-Pis­to­le: ca. 5–15,00 € je nach Qua­li­tät
  • Rat­sche: ca. 10–25,00 €

Die­se Kos­ten kom­men je Ver­brauch vor. Je öfter Sie die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re im Ein­satz haben, des­to höher sind die Prei­se für den Nach­kauf von den Zube­hör­tei­len.

Laufende Kosten der Dam Easy Hochwassersperre

Die Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re ist bei den lau­fen­den Kos­ten etwas güns­ti­ger als das Floo­d­ga­te. Sie müs­sen jedes Jahr den Dich­tungs­schlauch wech­seln und ab und zu Abdich­tungs­mas­se kau­fen, die bei der Abdich­tung von Ecken hilft.

  • Neu­er Dich­tungs­schlauch: 29,90 €
  • Abdich­tungs­mas­se: 8,90 €

Wei­te­re kos­ten gibt es nicht, da sonst alle Tei­le in einer Sper­re ver­baut wer­den.

Zusätz­lich kön­nen Sie zu der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re aber noch einen Dieb­stahl­schutz kau­fen. Die­ser kos­tet 69,00 € zzgl. Ver­sand­kos­ten.

Floodgate Türsperre Kaufen oder Dam Easy kaufen? 

Wie Sie sehen, ist die Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re in eini­gen Fäl­len güns­ti­ger als die Floo­d­ga­te Hoch­was­ser­bar­rie­re. Auch wenn sich die Prei­se zwi­schen Floo­d­ga­te und Dam Easy nur mini­mal unter­schei­den, kann es lang­fris­tig doch einen Unter­schied machen, wel­ches Sys­tem Sie kau­fen.

Als gro­be Faust­re­gel soll­ten Sie bei einer häu­fi­gen Nut­zung eher zum Dam Easy grei­fen. Auch bei Brei­ten von über 980 mm ist die Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re deut­lich güns­ti­ger in der Anschaf­fung.

Und da wir natür­lich etwas befan­gen sind, weil wie die Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re ver­kau­fen, bit­ten wir Sie zu einem eige­nen Fazit zu kom­men! 

Erhält­lich ist die Dam Easy Bar­rie­re in unse­rem Shop oder direkt bei uns: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren

Das Floo­d­ga­te kön­nen Sie im Bau­haus Online­shop erwer­ben: https://www.bauhaus.info/haustuerbeschlaege/oeko-tec-tuer-fenstersperre-floodgate/p/25722510

 

 

Floodgate Türsperre vs. Dam Easy für Garagen und Terrassen!

Kom­men wir nun zu einem wei­te­ren The­ma, wenn es um den Hoch­was­ser­schutz für Türen geht. Wie sieht es bei dem Schutz von Gara­gen und Ter­ras­sen mit dem Floo­d­ga­te Tür­sper­re oder der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re aus.

Damit wir hier eine preis­li­che und funk­tio­na­le Ver­gleich­bar­keit hin­be­kom­men, möch­te ich kurz auf zwei übli­che Brei­ten zurück­kom­men. In der Regel sind Gara­gen um die 2400 bis 3500 mm breit. Meist sind die­se lich­ten Wei­ten auch bei Ter­ras­sen­tü­ren vor­han­den.

Las­sen Sie uns also kurz auf die Hand­ha­bung und den Preis bei einer Gara­ge von 2400 mm und einer von 3500 mm ein­ge­hen.

Floodgate Türsperre gegen Hochwasser für eine Garage von 2400 mm Breite

  • Höhe: 680 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (bei Wel­len­gang)
  • Brei­te: 2400 mm (2 x Sper­ren mit Grö­ße L und 1 x Steck­ver­bin­der)
  • Preis ins­ge­samt: 2349,00 €
  • Gewicht: 18,5 kg pro Sper­re
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 17 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 10–20 Minu­ten
  • Tei­le: 15 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: In die Mau­er Lai­bung stel­len, mit der Rat­sche seit­lich Ver­spreiz­ten, dann die Stell­schrau­ben nach unten dre­hen. Hier­bei müs­sen die Sper­ren auf den Steck­ver­bin­der gesetzt wer­den, damit sich die­se Ver­bin­den
  • Kauf­bar: https://www.bauhaus.info/

Floodgate Türsperre für eine Garage von 3500 mm Breite

  • Höhe: 680 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (bei Wel­len­gang)
  • Brei­te: 3500 mm (3 x Sper­ren mit Grö­ße M und 2 x Steck­ver­bin­der)
  • Preis ins­ge­samt: 3433,00 €
  • Gewicht: 17 kg pro Sper­re
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 17 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 20–30 Minu­ten
  • Tei­le: 23 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: In die Mau­er Lai­bung stel­len, mit der Rat­sche seit­lich Ver­spreiz­ten, dann die Stell­schrau­ben nach unten dre­hen. Hier­bei müs­sen die Sper­ren auf den Steck­ver­bin­der gesetzt wer­den, damit sich die­se Ver­bin­den
  • Kauf­bar: https://www.bauhaus.info/

Dam Easy Hochwassersperre für eine Garage von 2400 mm Breite

  • Höhe: 750 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (maxi­ma­le Prü­fung, aller­dings tat­säch­lich höhe­re Absi­che­rung)
  • Brei­te: 2400 mm (2 x Sper­ren und 1 x Ver­län­ge­rungs­stan­ge)
  • Preis ins­ge­samt: 1649,00 €
  • Gewicht: 19,8 kg pro Sper­re
  • Prü­fung: Prü­fung durch TÜV Süd und CE-Kenn­zeich­nung
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 15 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 6–12 Minu­ten (Vor­her, ein­ma­lig 30 Minu­ten Ver­län­ge­rungs­stan­ge instal­lie­ren)
  • Tei­le: 3 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: Mit­tel­stüt­ze instal­lie­ren, zwei Dam Easy instal­lie­ren.
  • Kauf­bar: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren oder direkt bei uns

Hier ein Video, wie der Auf­bau funk­tio­niert:

 

 

Dam Easy Hochwassersperre für eine Garage von 3500 mm Breite

  • Höhe: 750 mm
  • Stau­hö­he: 600 mm (maxi­ma­le Prü­fung, aller­dings tat­säch­lich höhe­re Absi­che­rung)
  • Brei­te: 3500 mm (3 x Sper­ren und 2 x Ver­län­ge­rungs­stan­ge)
  • Preis ins­ge­samt: 2590,00 €
  • Gewicht: 19,8 kg pro Sper­re
  • Prü­fung: Prü­fung durch TÜV Süd und CE-Kenn­zeich­nung
  • Vor­aus­set­zun­gen an die Mau­er Lai­bung: Glat­te Mau­er (Uneben­hei­ten von maxi­mal 15 mm kön­nen aus­ge­gli­chen wer­den)
  • Auf­bau­zeit: 12–24 Minu­ten (Vor­her, ein­ma­lig 30 Minu­ten Ver­län­ge­rungs­stan­ge instal­lie­ren)
  • Tei­le: 1 Tei­le
  • Funk­ti­ons­wei­se: Zwei Mit­tel­stüt­zen instal­lie­ren, drei Dam Easy instal­lie­ren.
  • Kauf­bar: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren oder direkt bei uns

 

Fazit: Floodgate Türsperre oder Dam Easy für Garagen und Terrassen?

Wie Sie zeit­lich und preis­lich sehen, ist die Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re, gera­de bei gro­ßen Öff­nun­gen über­le­gen. Das Dam Easy lässt sich schnel­ler auf­bau­en und ist eini­ge hun­dert Euro güns­ti­ger. Bei einer Brei­te von 3500 mm spa­ren Sie sogar fast 1000,00 €.

Doch da wir befan­gen sind, kön­nen Sie das gan­ze ger­ne noch ein­mal selbst durch­rech­nen.

Ger­ne hel­fen wir Ihnen bei der Suche nach dem pas­sen­den Hoch­was­ser­schutz­sys­tem für Ihre Tür, Fens­ter oder Gara­ge. Um den Arti­kel zu ver­voll­stän­di­gen, zei­gen wir Ihnen nun noch, die pas­sen­den Alter­na­ti­ven zur Floo­d­ga­te oder Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re.

Hier der Link für den Schutz von Gara­gen­ein­fahr­ten mit der Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re: Dam Easy für Gara­gen. 

Alternative Hochwasserschutztsysteme zu Floodgate und Dam Easy Hochwassersperre

Wir ken­nen so gut wie alle Sys­te­me, die Sie für den Hoch­was­ser­schutz von Türen und Gara­gen nut­zen kön­nen. Wenn Sie nun fest­ge­stellt haben, dass die Floo­d­ga­te oder Dam Easy Hoch­was­ser­sper­re nicht zu Ihren Anfor­de­run­gen passt, hier die Alter­na­ti­ven.

Zunächst zei­gen wir Ihnen die Alter­na­ti­ven für die Haus- oder Ein­gangs­tür auf, die eben­falls eine Stau­hö­he von 600 mm schaf­fen.

Hoch­was­ser­schutz einer Ein­gangs­tür mit 600 mm  Stau­hö­he 

  • Alu-Damm­bal­ken
  • Sand­sä­cke
  • Modul­bau­plat­ten
  • Magnet­schott
  • Hoch­was­ser­tü­ren

Eine genaue Auf­lis­tung zu den ein­zel­nen Mög­lich­kei­ten, erhal­ten Sie in unse­rem Arti­kel über den Hoch­was­ser­schutz von Ein­gangs­tü­ren. 

Hoch­was­ser­schutz einer Gara­ge mit 600 mm  Stau­hö­he 

Auch hier fin­den Sie eine genaue Auf­lis­tung der Alter­na­ti­ven in unse­rem Arti­kel über Hoch­was­ser­schutz für Gara­gen. 

Hochwasserschutz für Garage